Schülerfirma "Geoliner" eröffnet

Am Freitag, den 30.11.2018 öffnete die kürzlich gegründete Schülerfirma „Geoliner“ zum ersten Mal ihre Ladentheke. Die Schülerinnen und Schüler der Realschule plus Kell am See können von nun an in jeder ersten großen Pause Schulbedarfsartikel erwerben. Vom Geodreieck bis hin zum Collegeblock ist einiges im Angebot.

Schülerfirma2

Die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtfachs Wirtschaft und Verwaltung - Klasse 8 haben sich mehrere Wochen auf den Start vorbereitet: Bedarfsanalyse, Sortimentsplanung, Einkauf vorbereiten, Startkapital sammeln, Gründungsvertrag ausarbeiten, Firmennamen finden, sind nur einige der Aufgaben, welche es zu bewältigen galt. Fachlehrer Herr Quint meinte: „Die Motivation in der Gruppe war von Anfang an hoch und es ist erfreulich, dass alle Teilnehmer des Kurses auch Teilhaber der Schülerfirma geworden sind.“.

Schülerfirma1

„Wir wollten zuerst mit einem überschaubaren Sortiment beginnen. Hierzu haben wir einige Umfragen gemacht und ausgewertet. Bei Bedarf können wir aber schnell weitere Schulartikel ins Angebot aufnehmen. “, verspricht Lea Weis.


Unsere Mädchenmanschaft beim Fritz - Walter - Cup

FWC Ma

 

Unsere Jungenmanschaft beim Fritz - Walter - Cup

FWC JU


Tag der offenen Tür an der Realschule plus Kell am See

Großer Andrang herrschte am Tag der offenen Tür am 17.11. an der Realschule plus Kell am See. Am Samstagvormittag hatte die Schulgemeinschaft einiges vorbereitet, um den Grundschülern aus der Umgebung einen Eindruck des Schullebens an der Realschule plus in Kell am See zu vermitteln. Alle Fachbereiche hatten tolle Angebote und Präsentationen geplant. Eltern und Kinder nutzten die Zeit, um sich über Lerninhalte und die pädagogische Arbeit der Schule zu informieren.

IMG 4143

Besonders beliebt waren natürlich die Stationen, an denen die künftigen 5.-Klässler selbst Dinge ausprobieren konnten. Ein Vater aus Schillingen meinte zwischenzeitlich: „Eigentlich wollten wir uns nur kurz die neue Schule in Kell am See anschauen und nun mag meine Tochter gar nicht mehr nach Hause fahren.“.

IMG 4137

Einiges los war auch in der Sporthalle, wo sich die Sportklasse und die Tischtennis - AG präsentierten. Im kommenden Schuljahr wird an der Schule zum sechsten Male eine Klasse mit Schwerpunkt Sport eingerichtet.

IMG 4155

Hoher Besuch stellte sich ebenfalls ein. Verbandsbürgermeister Martin Alten, Ortsbürgermeister Markus Lehnen und Handwerkskammerpräsident Rudi Müller ließen es nicht nehmen, einige Experimente selbst auszuprobieren, welche die Schülerinnen und Schüler in Physik, Biologie und Chemie vorbereitet hatten. Rudi Müller meinte zum Abschied: „Der Besuch hier in Kell am See hat sich wirklich gelohnt.“.


Ein großer Dank geht an dieser Stelle an den Schulelternbeirat, welcher zusammen mit vielen Helfern das beliebte Elterncafé organisierte.


Weitere Eindrücke zum Tag der offenen Tür finden Sie in der Bildergalerie.


Gelebte Nachhaltigkeit / Althandy - Sammelaktion

In Deutschland fallen jährlich ca. 50.000 t an Siedlungsabfällen an. Jeder Bundesbürger produziert somit jährlich 626 kg Hausmüll (Quelle: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/abfall-in-deutschland-die-muellberge-wachsen-weiter-15548309.html vom 14.10.2018). Ein nicht unerheblicher Teil davon bilden die 55 Mio. Druckerpatronen, die jährlich in Deutschland verkauft und als Müll entsorgt werden (Quelle: https://www.abfallratgeber.bayern.de vom 14.10.2018).
Mehr als 100 Millionen Althandys schlummern in deutschen Schubladen. Ausgediente Handys in den Hausmüll zu werfen, schadet der Umwelt und ist auch gesetzlich verboten. Zu viele seltene Rohstoffe gehen für eine Wiederverwertung verloren und unnötig viele Ressourcen werden weiter abgebaut.

Althandy3

Damit zukünftige Generationen eine lebenswerte Welt vorfinden hat sich die Schulgemeinschaft dazu entschlossen, einen aktiven Beitrag bezüglich Ressourcenschonung und Umweltschutz zu leisten. Im Rahmen der Althandy - Sammelaktion des NABU können ab sofort Althandys bei uns in der Schule in einer Sammelbox abgeben werden die dann dem Recycling zugeführt werden. Für jedes Althandy erhält der NABU Geld das in verschiedene Umweltprojekte fließt. Im Jahr 2017 wurde dadurch ein Erlös von über 90.000 € erwirtschaftet. Darüber hinaus können auch leere Druckerkartuschen und –patronen bei uns in der Schule in einer Sammelbox der Aktion „Sammeldrache“ abgegeben werden.

Althandy2

Neben der Umwelt profitiert auch unsere Schulgemeinschaft davon, denn mit diesem Projekt erhalten wir für jede abgegebene Patrone so genannte Grüne Umwelt-Punkte (GUPs), die wir dann gegen zusätzliche Lehr- und Lesematerialien, Musikinstrumente, Sportgeräte oder ähnliches für unsere Schule eintauschen können.
Machen auch Sie mit und helfen als Unterstützer unserer Schule dabei, fleißig Punkte zu sammeln und eine nachhaltige Zukunft zu sichern!
Weitere Informationen erhalten Sie auf www.sammeldrache.de und www.nabu.de.

Wir freuen uns auf eine Vielzahl an Unterstützern und danken für vorab für das geleistete Engagement!


An der Realschule plus Kell am See wurde es gespenstig und gruselig…

Nachdem uns der Spätsommer nun endgültig verlassen hat, bereits der erste Schnee gefallen ist und die Tage kürzer werden, waren wir vom Organisationsteam der Ganztagsschule der Meinung, dass es nun Zeit für etwas Abwechslung ist. Aus diesem Grund nahmen wir den heutigen Tag zum Anlass, gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der Ganztagsschule ein herbstliches Halloween-Fest zu feiern.

Innerhalb kürzester Zeit verwandelte sich ein Klassenraum in einen Palast des Gruselns und des Grauens. Kürbisse, Dekogirlanden, Spinnen, Totenköpfe, Geister sowie Organe schafften eine schaurige Atmosphäre, in der sich Geister, Teufel, Henker, Horrorclowns und Zombies tummelten.

Halloween 8

Der Nachmittag begann mit einem gemeinsamen Festschmaus vom Gruselbuffet. Neben Bockwürstchen und einem Bauerntopf gab es auch Pellkartoffeln mit Kräuterquark, der mit frischen Kräutern aus dem Schulgarten zubereitet wurde. Wackelaugenpudding, Gruselbowle, Würstchen-Mumien sowie Totenkopf-Muffins und bunte Zuckerguss-Äpfel rundeten das Angebot ab. Nach dem Mittagessen konnten die Schülerinnen und Schüler aus einer Vielzahl von Angeboten wählen. So wurden beispielsweise Gruselgeschichten vorgetragen und Kürbisse ausgehöhlt. Weiterhin konnten sie sich schminken lassen oder aber ihr detektivisches Geschick beim Lösen von „Black-Stories“ unter Beweis stellen. Schülerinnen und Schüler, die sich gerne kreativ betätigen, hatten die Möglichkeit, ein herbstliches Windlicht, Spinnen sowie ein „Monster-Tic-Tac-Toe“herzustellen. Am Ende des Nachmittags verließen glückliche und zufriedene Kinder die Schule, denen der heutige Tag sicherlich noch lange in positiver Erinnerung bleiben wird.

Halloween 6

Eine solche Aktion wäre ohne die zahlreichen Spenden und helfenden Hände nicht zu organisieren gewesen. An dieser Stelle möchte wir im Namen der Schülerschaft der Ganztagsschule recht herzlich bei allen Spendern bedanken, die zum Gruselbuffet beigetragen haben. Des Weiteren gilt unser Dank insbesondere auch Frau Koltes, Frau Meuren, Frau Welter und den Kolleginnen und Kollegen, die uns bei der Durchführung und Ausgestaltung des Tages tatkräftig unterstützt haben!

Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie.


Am Mittwoch, dem 24.10.2018, absolvierten unsere Referendare die praktische Prüfung in den Fächern Deutsch, Erdkunde und Sport. Zur erfolgreich bestandenen Prüfung gratulieren wir Herrn Steffen Adolph und Herrn Sven Müllenbach ganz herzlich und wünschen unseren Kollegen alles erdenklich Gute für die Zukunft sowie viel Erfolg im Berufsleben!


Kompetenter Besuch in der Tischtennis - AG

TT4 

Tischtennistrainer Elmar Konrath besuchte am 29.10.2018 die Tischtennis - AG unserer Schule und bot ein abwechslungsreiches Schnuppertraining an. Der erfahrene Kadertrainer des Tischtennsiverbandes Rheinland baute mehrere Stationen auf, an denen sich die Kinder aller Leistungsstufen probieren konnten.

 TT3

AG - Leiterin Jutta Ehlen war begeistert: "Eine solche Auswahl an Trainingsmöglichkeiten zu sehen, bringt die Kinder weiter und macht Spaß auf mehr...Tischtennis.". Elmar Konrath warb an diesem Nachmittag auch für die Tischtennis - Minimeisterschaften, welche Vereine in der Region jährlich für interessierte Tischtennisneulinge anbieten.


Wiedereröffnung der Schülerbücherei „Bücherinsel“

am Standort Kell am See

„Geduld ist bitter, aber ihre Früchte sind süß!“ Dieses Zitat von Jean-Jacques Rousseau fasst die Wiedereröffnung der Schülerbücherei „Bücherinsel“ an der Realschule plus Kell am See treffend zusammen.

Bild1

Nach einer nunmehr fünfmonatigen Schließung eröffnete die neu gestaltete und digitalisierte Bibliothek heute endlich ihre Pforten. In diesen fünf Monaten herrschte hinter den Kulissen jedoch keine Verschnaufpause – ganz im Gegenteil – es wurde hart für den heutigen Tag gearbeitet. Da die Bibliothek ursprünglich am Standort Zerf beheimatet war, musste zunächst der Bestand gesichtet, sortiert und verpackt werden. Im Anschluss daran erfolgte der Transport des Mobiliars, des Inventars und der Bücher von Zerf nach Kell am See. Die Projektwoche am Ende des vergangenen Schuljahres nutzte die Projektgruppe dazu, das Logo der Bücherei zu entwerfen, den Raum zu gestalten und die Bücher mithilfe des Bibliotheksverwaltungsprogramms „Bibliotheca“ zu katalogisieren, damit die Ausleihe nun digital erfolgen kann.

Bild2

Der Bestand umfasst aktuell circa 500 Bücher und Hörbücher verschiedenster Genres, sodass die Interessen nahezu aller Schülerinnen und Schüler berücksichtigt werden. Es finden sich beispielsweise Bücher zu den Themen Liebe, Freundschaft, Thriller, Fantasy, Reisen und Länder, aber auch Sachbücher in den Regalen. Die Tatsache, dass häufig nach dem Eröffnungstermin gefragt wurde, dass der Ansturm auf die Bibliothek am ersten Tag riesig war und dass bereits über 20 Bücher entliehen wurden, bestätigt unsere Arbeit und das obige Zitat.

Bild3

Ab sofort ist die Schülerbücherei täglich in der ersten großen Pause geöffnet. Die Aufsicht und die Ausleihe wird von engagierten Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 7-10 freiwillig durchgeführt. An dieser Stelle möchte ich mich bei dem Bibliotheksteam – auch im Namen der Schülerschaft der Realschule plus Kell am See – recht herzlich für ihr Engagement bedanken! Aber auch den Hausmeistern gehört ein großer Dank ausgesprochen, denn ohne ihre Unterstützung beim Umzug hätten wir heute nicht eröffnen können.

Bild8

In der heutigen Schnelllebigkeit und des digitalisierten Alltags kommt dem Lesen eine wichtige Funktion zu, denn Lesen fördert Fantasie, Konzentration und Sprachfertigkeit. Lesen macht geduldig und still. Lesen bildet. Der wesentliche Unterschied zu vielen modernen Medien ist die Ruhe, die beim Lesen in einem selbst entsteht.
Unsere Schülerbücherei motiviert zum Lesen, fördert die Lesebereitschaft und weckt die Lesefreude. Sie bietet bisher jedoch ein eher überschaubares Angebot, das von den Schülern aber gerne angenommen wird. Um unseren Bestand kontinuierlich zu erweitern und zu verbessern, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie sich an der Aktion „Buchpaten für die Schülerbücherei“ beteiligen! Weitere Informationen hierzu finden Sie in Kürze auf der Schulhomepage.

Für das Büchereiteam
Sahra Sehr
– Betreuende Lehrkraft –


Physikunterricht - Elektrizitätslehre

Die Kinder der 10. Klasse entwickelten im Rahmen des Physikunterrichts verschiedene Schaltpläne und bauten diese mit den Elektrobaukästen auf. Etwas Kopfzerbrechen machte den Schülerinnen und Schülern die Entwicklung einer Wechselschaltung. Aber auch dieses Problem wurde am Ende gelöst.

Physik3

Die komplette hochwertige Physiksammlung wurde nach den Sommerferien vom Standort Zerf nach Kell am See gebracht, sodass weiterhin ein qualitativ anspruchsvoller, praxisorientierter Physikunterricht gewährleistet werden kann.

Physik2

Lucas Metzdorf findet: "Es ist schön, dass wir nun alle an einem Standort unterrichtet werden können und die Kinder nicht mehr wegen dem Fachunterricht pendeln müssen. Die Austattung in Physik ist wirklich toll.".


Laufen gegen den Hunger

„Alle zehn Sekunden stirbt ein Kind an den Folgen von Mangel- und Unterernährung“ (Quelle: https://www.welthungerhilfe.de/hunger 17.09.2018). Um den Kampf gegen Hunger auf der Welt zu unterstützen haben die Schülerinnen und Schüler der Realschule plus Kell am See bei strahlendem Wetter am 05.09.2018 im Rahmen der Bundesjugendspiele einen „Lebenslauf“ absolviert.

Lebenslauf logo

Diese Läufe stehen unter der Schirmherrschaft der Welthungerhilfe, der auch die erlaufenen Spendengelder zu Gute kommen. Mit Hilfe der Sponsoren konnte die Schulgemeinschaft einen Betrag in Höhe von sage und schreibe 1400€ im Kampf gegen den Hunger erlaufen.

Lebenslauf2018

Allen Läuferinnen und Läufern und allen Sponsoren sei auf diesem Wege herzlichst für ihr soziales Engagement gedankt! Alle beteiligten sind sich einig, dass auch im nächsten Jahr die Schulgemeinschaft am Kampf gegen den Hunger auf der Welt einen Beitrag leisten wird!


Bundesjugendspiele und Spendenläufe 

Realschule plus Kell am See

Schon früh morgens war am Mittwoch, den 05.09.2018 so einiges los auf dem Keller Sportgelände. Denn dort hatte sich die gesamte Realschule plus Kell am See versammelt. Das Wetter spielte wie in den vergangenen Jahren mit, sodass die jungen Sportlerinnen und Sportler unter guten Bedingungen die diesjährigen Bundesjugendspiele erfolgreich meistern konnten. So ging es auch gleich los an den einzelnen Stationen. Bei Weitsprung, Kugelstoßen, Weitwurf, Sprint und Mittelstreckenläufe geriet so machcher ganz schön ins Schwitzen. Zum Glück sorgte die Schülervertretung für kühle Getränke und Sportlernahrung.
 

Sportfest1


Am späten Vormittag standen zum Abschluss der Bundesjugendspiele noch die 800 m - bzw. 1000 m – Läufe an. Hier hatten die Teilnehmer die Möglichkeit ihr Punktekonto für die Urkunden aufzubessern. Viele Schülerinnen und Schüler zeigten sich anschließend sichtlich zufrieden mit ihren sportlichen Ergebnissen. Auch die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer waren wie immer sehr stolz auf ihre Sprösslinge. „Und bei wem es diesmal nicht zu einer Sieger- oder Ehrenurkunde gereicht hat, der hat im nächsten Jahr erneut die Chance, seine sportlichen Höchstleistungen zu verbessern“, äußerte sich anschließend eine Lehrerin Realschule plus Kell am See.

Ab 12 Uhr stand nun der Spendenlauf zugunsten der Welthungerhilfe auf dem Programm. Hier erliefen die Kinder mithilfe von selbstgesuchten “Sponsoren” Spendengelder. Alle Läufer zeigten großes Engagement und wurden für diesen guten Zweck auch von den Zuschauern mit Applaus belohnt.

 Sportfest2
Am Ende des Tages erhielten die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler aus den Händen des stellvertretenden Schulleiters Sven Weyrich ihre Ehren- und Siegerurkunden. Herr Weyrich bedankte sich insbesondere bei der Fachkonferenz Sport - namentlich Herrn Hanus und Herrn Adolph - für die gute Organisation, bei der Schülervertretung mit ihrem Vertrauenslehrer Herrn Martin für die Verpflegung und beim gesamten Kollegium mit dem Hausmeister Herrn Willger für die tatkräftige Unterstützung. Ein ganz besonderer Dank erging an den SV Kell für die Zurverfügungstellung des Vereinsgebäudes.


Die Klasse 6a zu Besuch auf dem Kolteshof

Am 29. August 2018 besuchte die Klasse 6a gemeinsam mit Frau Wichmann und Frau Sehr den landwirtschaftlichen Betrieb der Familie Koltes in Kell am See. Im Rahmen der Unterrichtsreihe „Landwirtschaft in den Mittelgebirgen“ beschäftigten sie sich gegen Ende der Klassenstufe 5 mit dem Thema Landwirtschaft im Heimatraum.

Koltes3

Während des Besuches auf dem Kolteshof konnten sie die gewonnen theoretischen Lerninhalte in die Praxis übertragen. Getreu dem Motto „Sage es mir und ich werde es vergessen. Zeige es mir und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun und ich werde es können!“ stellte das Ehepaar Koltes ein sehr anschauliches und kindgerechtes Programm auf, das den Schülerinnen und Schülern noch lange in Erinnerung bleiben wird. So schwärmen sie immer noch von der selbstgemachten Kräuterbutter, der Buttermilch sowie den Begegnungen mit den Tieren. Weiterhin konnten sie die landwirtschaftlichen Maschinen besichtigen und auch einmal Probe sitzen.

Koltes2

Herr Koltes berichtete von dem Beruf des Landwirtes und verdeutlichte, dass dieser nicht mit einem Bürojob zu vergleichen ist, da er rund um die Uhr die Verantwortung für die Tiere trägt. Zeitgleich betonte er aber auch die vielen Vorteile seines Berufes und sagte, dass er ihn mit großer Leidenschaft und Begeisterung ausübt. Der Kolteshof existiert seit 55 Jahren und ist ein Familienbetrieb. Zum Abschied erhielten die Schülerinnen und Schüler noch Informationsmaterialien über die Milch und machten sich gestärkt auf den Rückweg zur Schule.

Koltes1

Wir bedanken uns recht herzlich bei dem Ehepaar Koltes für die Planung, die Vorbereitungen sowie die Durchführung dieses interessanten Vormittags!

 


Begrüßung des ersten Jahrgang Fünftklässler an der neuen Realschule plus Kell am See

Im Rahmen einer kleinen Feier begrüßte am ersten Schultag der stellvertretende Schulleiter Sven Weyrich die neuen Fünftklässler am Standort Kell am See. Die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen hatten zusammen mit Frau Bonerz eigens hierfür ein kleines Programm auf die Beine gestellt. Durch künsterliche Darbietungen und rhytmische Klänge unterhielten Sie ihre neuen Schulkameraden, die sich zusammen  mit Ihren Eltern bei sonnigem Wetter auf dem Schulhof einfanden.

2018 Begrüßung 2

Mit 34 neuen Schülerinnen und Schüler startete somit der erste Jahrgang der seit 1. August 2018 neu organisierten Realschule plus Kell am See. Ab Beginn diesen Schuljahres werden alle Schülerinnen und Schüler der Schule in Kell am See unterrichtet und werden auch dort ihren Schulabschluss machen. Mit großen Erwartungen blickt man dem baldigen Spatenstich zum Erweiterungsbau entgegen. Die Plänen hierzu sind bereits vollständig ausgearbeitet. 

2018 Begrüßung 3

Auch in diesem Jahr wurde für sportbegeisterte Kinder eigens eine Sportklasse eingerichtet, welche durch zusätzliche Sportstunden - ohne das auf andere Fächer verzichtet werden muss - einen besonderen pädagogischen Schwerpunkt setzen kann. Im Anschluss an die offzielle Begrüßungsfeier empfingen die neuen Klassenlehrerinnen Frau Gehlen und Frauch Koch ihre neuen Schützlinge im Klassenraum und starteten mit ihnen in eine spannende und lehrreiche Zeit an der Realschule plus Kell am See.