Das Ganztagsschulkonzept an der Realschule plus Kell am See - ein Lern- und Lebensraum

Seit dem 1. August 2011 ist unsere Schule eine Ganztagsschule (→ GTS) in Angebotsform, das heißt, wir halten für alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 10 ein freiwilliges, attraktives Angebot für den Nachmittagsunterricht vor.

Unser Angebot richten wir primär an den Bedürfnissen und Wünschen der Schülerinnen und Schüler aus. Zu diesem Zweck führten wir im vergangenen Schuljahr eine Evaluation des bestehenden Konzepts durch. An dieser Erhebung nahmen sowohl die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5-8 als auch die Kolleginnen und Kollegen der Realschule plus teil.
Auf Grundlage der genannten Kritikpunkte sowie unter Einbeziehung der getätigten Verbesserungsvorschläge haben wir das bestehende Organisationskonzept überarbeitet.

Ein jeder Nachmittag beginnt mit einem gemeinsamen Mittagessen, das im DRK Seniorenzentrum Kell am See eingenommen wird. Schülerinnen und Schüler, die nicht an dieser Mittagsverpflegung teilnehmen, haben die Möglichkeit, dort mitgebrachte Speisen zu verzehren. Somit bleibt die wichtige soziale Komponente des gemeinsamen Essens erhalten. Nach der Rückkehr können die Schülerinnen und Schüler ihrem Bewegungsdrang nachkommen, um das Mittagstief zu überwinden. An diese Bewegungspause schließt sich eine Lernzeit mit Hausaufgabenbetreuung an. Ein abwechslungsreiches AG-Angebot, das die individuellen Neigungen und Interessen der Schülerinnen und Schüler anspricht, rundet den Nachmittag an der Realschule plus Kell am See als Lern- und Lebensraum ab.

 

Vorteile eines Ganztagsschulbesuchs:

✔ Gemeinsames Essen, Spielen, Lernen und Freude haben unter pädagogischer Betreuung bis 16.10 Uhr
✔ Individuelle Hilfe bei den Hausaufgaben im Rahmen der fachlichen Möglichkeiten des Personals
✔ Förderunterricht in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch
✔ Möglichkeit, ein gemeinsames warmes und ausgewogenes Mittagessen nach Wahl einzunehmen
✔ Regelmäßige, saisonale GTS-Projekttage
✔ Sinnvolle Freizeitgestaltung
✔ Unterstützt Kinder und Jugendliche bei der Entwicklung ihrer Persönlichkeit und hilft Eltern, Arbeit und Familie besser miteinander zu verbinden

 

Unser Stundenplan im ersten Schulhalbjahr 2018/19

Zeit

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

13.25-14.25

Mittagspause

Mittagspause

Mittagspause

Mittagspause

14.25-15.10

Lernzeit

Lernzeit

Lernzeit

Lernzeit

15.10-16.10

AG Tischtennis

AG Werken

AG Spiele

AG Handarbeit

AG Schülerzeitung

AG Fußball

AG Schulgarten

AG Werken

Förderunterricht

Deutsch

AG Medien

Förderunterricht

Mathematik

Förderunterricht

Englisch

 

Bei Fragen, Anregungen oder dem Interesse an einem Schnuppernachmittag für Ihr Kind können Sie sich jederzeit an die Koordinatorin der Ganztagsschule, Frau Sehr, wenden. Sie erreichen sie über das Schulsekretariat.