Die Orientierungsstufe

In unseren flexiblen System bereiten wir unsere Schülerinnen und Schüler auf die Anforderungen und Arbeitsweisen der Sekundarstufe I vor. Da zwischen den Klassenstufen 5 und 6 keine Versetzung stattfindet, hat Ihr Kind die Zeit, sich frei von Versetzungsstress zu orientieren und einzugewöhnen.

Im Schuljahr 2018/19 werden am unterrichtet:

Klasse   Klassenleitung 
5a Frau Gehlen
5b Frau Koch
6a Frau Lehnen
   

 

Welche Fächer werden in der Realschule plus unterrichtet?

Zu den bekannten Kernfächern: Deutsch, Mathematik und Englisch (als 1. Fremdsprache) bieten wir folgende Wahlpflichtfachbereiche an:

- Hauswirtschaft und Sozialwesen (HuS)

- Technik und Naturwissenschaften (TuN)

- Wirtschaft und Verwaltung (WuV)

- Französisch (als 2. Fremdsprache) mit voller Anerkennung für die gymnasiale

  Oberstufe

 

Nach welchen Unterrichtsprinzipien arbeiten wir?

Wir wollen, dass unsere Schülerinnen und Schüler optimal auf die moderne Berufswelt und Gesellschaft vorbereitet die Schule verlassen. Deshalb legen wir Wert auf:

- ökonomische Bildung

- informatische Bildung

- berufliche Bildung

 

   

Unser PLUS ist Ihr PLUS!

+ Sportklasse

+ Schülerinnen und Schüler können länger mit Gleichaltrigen lernen 

+ Entscheidung über Wahl der abschlussbezogenen Klassen erst nach dem zweijährigen Orientierungsangebot 

+ Kleine Gruppen (max. 25 Kinder pro Klasse, zurzeit: Ø 18 Schüler) 

+ Übersichtlichkeit (hier kennt noch jeder jeden) 

+ Medienkompetenz macht Schule

+ Lese-Rechtschreib-Förderung (aufwändige L-R-S – Testung und Förderung) 

+ Individuelle zielorientierte Förderung in den Hauptfächern 

+ Französisch ab Klasse 6 

+ Gute Erreichbarkeit durch ausgebautes Schulbusnetz 

+ geteilter Pausenhof mit vielen Sport- und Spielmöglichkeiten 

+ Fritz-Walter Cup - Teilnahme 

+ Große Sporthalle mit Bühne für Schulaufführungen 

+ Sportanlagen in unmittelbarer Nähe 

+ Interaktive Whiteboards

+ Projektorientierter Unterricht im Wahlpflichtfach 

+ enge Zusammenarbeit mit den Eltern 

+ engagiertes Lehrerkollegium 

+ Klassenlehrerprinzip, möglichst viele Unterrichtsstunden für den Klassenleiter in seiner Klasse 

+ Schulsozialarbeit 

+ Geringer Unterrichtsausfall durch intelligente Stundenplanlösungen und PES (Projekt erweitete Selbständigkeit) 

+ Ausgebildeter Jugendmedienschutzberater im Kollegium

+ Pädagogische Nähe zu den umliegenden Grundschulen

  

Welche Aktionen gibt es zusätzlich?

· Klassenfahrt am Beginn oder Ende der Orientierungsstufe

· BusSchule · ADAC-„Achtung Auto“ (Verhalten im Straßenverkehr)

· Fair - Trade - Projekt

· Fair-Play-Tag 

· Betriebserkundungen

· Aktionstheater zur Gewaltprävention

· Teilnahme am Vorlesewettbewerb

· Feuerwehrübung mit Evakuierung des Gebäudes und anschließender Belehrung durch die Feuerwehr

· Sportfest mit Bundesjugendspielen

· Weihnachtsbasar

· Spendenaktionen mit enormem Engagement der Elternschaft

  

Haben Sie Fragen oder Anregungen?

Nutzen Sie bitte unser Kontaktformular oder sprechen Sie uns gerne auch persönlich an.